Auf geht´s zu Drachen und Teufeln

Zweimal muss der Phoenix am kommenden Wochenende auswärts ran. Morgen geht es zum Tabellenführer nach Herford, am Sonntag zum Lieblingsgegner Bad Nauheim, gegen die der Phoenix aufgrund der ersten beiden Spiele sicherlich als leichter Favorit aufs Eis geht.

Herford ist optimal in die Runde gestartet. Einem Heimsieg gegen Bad Nauheim folgte ein 3:2 Auswärtssieg in Soest. Insbesondere in eigener Halle sind sie eine Macht. Nimmt man aus der Hauptrunde nur die Spiele gegen die Mannschaften aus der Qualifiaktionsrunde, stehen sie mit weißer Weste da. Alle Spiele wurden gewonnen, und mit dem 4:2 gegen Bad Nauheim vom vergangenen Freitag wurde die Serie weiter ausgebaut. Der Phoenix musste sich im ersten Spiel in in Herford nur denkbar knapp mit 5:4 geschlagen geben. Zuhause ging Grefrath beim 2:8 allerdings unter.

Die 1b der roten Teufel ist in dieser Saison, zumindest bisher, der absolute Lieblingsgegner. Beide Spiele konnten gewonnen werden. In Bad Nauheim gab es einen 6:3 Sieg für den Phoenix, zuhause sogar einen 11:5 Sieg. Nach zwei Spielen in der Qualifikationsrunde stehen die Roten Teufel auf dem 2. Platz, allerdings auch nur aufgrund der mehr geschossenen Tore und dem besseren direktem Vergleich zu Dortmund. Bei den Eisadlern konnten die Bad Nauheimer nämlich am vergangenen Sonntag mit 7:4  gewinnen. Das Kunststück schafften sie aber bereits in der Hauptrunde.  Am Ende der Hauptrunde lagen die Hessen auf dem letzten Tabellenplatz, die letzten Spiele wurden zum Teil sehr hoch verloren. Gewinnen konnten sie gegen die unteren 6 nur in Dortmund und zuhause gegen Herford.

Grefrath hat am vergangenen Wochenende beide Spiele verloren, aufgrund eines Fehlers der Dinslakener auf dem Spielberichtsbogen trotzdem drei Punkte auf dem Konto. Das Spiel auf dem Eis verloren sie mit 4:7,  zwei Tage vorher zudem mit 1:5 in Dortmund. In beiden Spielen sah die Mannschaft teilweise aber nicht so schlecht aus, gegen Dinslaken wurde sogar ein 0:3 Rückstand in eine 4:3 Führung nach dem zweiten Drittel gedreht. Allerdings wurde dann das letzte Drittel mit 0:4 verloren, so dass die Aufholjagd zumindest auf dem Eis nicht belohnt wurde. Will man am Ende zumindest wieder vor den Bad Nauheimern stehen, ist ein Sieg gegen die roten Teufel Pflicht.Aber auch um den Anschluss in der Tabelle zu halten wären mindestens drei Punkte mehr am Ende des Wochenendes immens wichtig.

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, Regionalliga | Hinterlasse einen Kommentar

Phoenix on Tour…

Veröffentlicht unter und sonst... | Hinterlasse einen Kommentar

PHOENIX News! & Termin-Flyer liegen für Euch bereit!

Schade, dass am vergangenen Freitagabend die Überraschung ausgeblieben ist und es beim ersten Anlauf in der Qualifikationsrunde nicht mit einem Punktgewinn in Dortmund geklappt hat.

Heute Abend um 19.30 heißt es „Neue Chance, neues Glück!“, wenn die Dinslakener Kobras zum Nachbarschafts-Duell an der Grefrather Stadionstraße aufkreuzen.

Pünktlich zum Spiel wird es auch diesmal wieder den vom Fanprojekt „gebastelten“ Stadionflyer PHOENIX News! geben.

Dazu haben wir Euch auch noch mal einen Flyer mit allen Spielterminen des Grefrath Phoenix in der Qualifikationsrunde erstellt.

Beides findet Ihr wie gewohnt heute Abend im Einlassbereich (an der Kasse oder am Infotisch) und für ganz Ungeduldige natürlich auch vorab als PDF-Download.

Euer Fanprojekt

Veröffentlicht unter und sonst... | Hinterlasse einen Kommentar

Frisch aktualisiert: Die All-Time-Scorerliste des Grefrath Phoenix

Immer, wenn eine Spielrunde zu Ende geht, ist es für uns von Phoenixfans.de an der Zeit, die akribisch gepflegten, von uns heiß geliebten und sicher fast ebenso oft verfluchten Statistiken zu aktualisieren.

Diesmal war wieder einmal die All-Time-Scorerliste des Grefrath Phoenix an der Reihe.

In ihr findet Ihr sämtliche Spieler, die jemals das Trikot der 1. Mannschaft getragen und sich über mindestens ein Tor oder Assist in die Scorerliste eintragen konnten. Darüber hinaus haben wir alle Spieler des aktuellen Kaders aufgeführt und der Einfachheit halber optisch hervorgehoben.

Soviel sei verraten: An der Tabellenspitze gab es keine „Wachablösung“.

All-Time-Scorerliste Grefrath Phoenix (Stand: 08.01.2017)

Wer sich zudem für die Scorerliste nach Abschluss der Regionalliga-Hauptrunde 2016/17 interessiert, der findet hier was er sucht.

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, Statistik | Hinterlasse einen Kommentar

Auftakt zur neuen Runde

Heute Abend geht es wieder los mit einem Auswärtsspiel bei den Eisadlern Dortmund, bevor es am Sonntag zum Heimspiel gegen die Dinslaken Kobras kommt. Wer jetzt ein Deja-vu hat, liegt richtig, denn genauso ging es auch in der Hauptrunde für den Phoenix los.

 

Das erste Spiel verlor Grefrath bei den Eisadlern mit 2:6 Toren. Die Dortmunder starteten mit drei Siegen, und grüßten kurzzeitig von der Tabellenspitze. Zwischendurch legten sie aber eine Niederlagenserie mit 7 Niederlagen am Stück hin, bevor es wieder leicht aufwärts ging. In dieser Zeit liegt auch der 4:2 Sieg in Grefrath. Zum Saisonende setzte es aber dann doch noch drei Niederlagen, unter anderem am letzten Spieltag in Diez Limburg mit 0:7.  Am Ende war es nur Platz 9, jetzt wollen sich die Dortmunder über diese Runde doch noch für einen der beiden Play-Offs-Plätze qualifizieren.

Dinslaken war am Ende der Saison kurz davor doch noch in die Meisterrunde einzuziehen, obwohl es zu Saisonbeginn erst einmal garnicht danach aussah. Doch nach dem Trainerwechsel stabilisierte sich das Team und setzte zu einer Siegesserie an, die zwar irgendwann gebrochen war, die Dinslakener aber nah an Rang 6 brachten. Auch die Dinslakener hoffen trotzdem noch auf einen Platz in den Play-Offs. Im ersten Heimspiel hiess es am Ende 1:3 aus Sicht des Phoenix gegen die Kobras Dinslaken, auswärts war es bei der 3:4 Niederlage sogar noch knapper.

Für den Phoenix geht es wohl weniger um einen Play-Off-Platz als um den Klassenerhalt, vielleicht mit mehr Punkten am Ende als noch in der Hauptrunde. Aber die Runde startet für alle Teams neu, so dass am Ende natürlich alles möglich ist.  Alle erzielten Punkte wurden immerhin gegen Teams aus der aktuellen Qualifikationsrunde geholt. Im letzten Heimspiel konnte die GEG endlich auch den zweite Heimsieg der Saison einfahren, beim Auswärtsspiel in Neuwied wurden zwar mit einem Minikader 9 Tore kassiert, aber immerhin auch 5 geschossen. Mehr Tore sind der Mannschaft bisher nur bei den beiden Siegen gegen Bad Nauheim und dem Auswärtssieg in Soest gelungen.

Veröffentlicht unter 1. Mannschaft, Regionalliga | Hinterlasse einen Kommentar