Alles oder Nichts im Spitzenspiel

Für den Phoenix heißt es heute Abend Alles oder Nichts, zumindest wenn man am Ende der Hauptrunde ganz oben in der Tabelle stehen möchte. Dort stehen aktuell die Troisdorf Dynamite, die bei einem Sieg ebenfalls einen großen Schritt in Richtung Hauptrundenmeisterschaft machen können.

Sechs Punkte beträgt der Vorsprung der Troisdorfer auf die Verfolger aus Wiehl und Grefrath. Allerdings haben die Dynamite auch ein Spiel mehr als Wiehl und sogar drei Spiele mehr als Grefrath bestritten. Erst vier Niederlagen mussten sie in dieser Saison hinnehmen, davon zwei aus den ersten beiden Spielen. Danach gab es nur zweimal nach 60 Minuten keine Punkte, unter anderem im ersten Spiel in Grefrath, als der Phoenix mit 4:1 gewinnen konnte.

Für Grefrath lief es zuletzt eher suboptimal. Zwei Siegen gegen das Schlusslicht aus Solingen stehen drei Niederlagen gegen Bergisch Gladbach, Dortmund und Troisdorf entgegen. Insgesamt sieht die Bilanz gegen die Dynamite mit zwei Siegen und einer Niederlage aber noch positiv aus. Nachdem das Auswärtsspiel bei den Bergisch Gladbach Real Stars am vergangenen Samstag wegen Verletzungen und Krankheiten im Team verschoben werden musste, gilt es jetzt alle Kräfte zu bündeln um den Spitzenreiter zu schlagen. Bei einer Niederlage würde der Rückstand auf 9 Punkte steigen, was Platz 1 am Ende der Hauptrunde zwar nicht unmöglich, aber zumindest unwahrscheinlich werden lässt.

Schiedsrichter der Partie sind Fabian Dimmers und Eric Weber.

Auch heute Abend liegt wieder unseren Stadionflyer kostenlos an der Kasse aus. Wer jetzt schon einmal reinschauen möchte, hat hier die Möglichkeit –> Stadionflyer #8

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Landesliga NRW, Neuigkeiten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.