Phoenixfans.de im Interview mit André Schroll: „Möchte nochmal gemeinsam mit meinem Sohn auf´s Eis“

Erst am letzten Samstag feierte „Schrolli“ seinen inzwischen 39. Geburtstag. Am gleichen Tag wurde von der GEG die Meldung veröffentlicht, dass er ein weiteres Jahr beim Phoenix dranhängt.

Für „Kasper“ von Phoenixfans.de die Gelegenheit zum Telefonhörer zu greifen und zu fragen, ob er Zeit und Lust habe, uns ein kleines Interview zu geben.
„Klar, komm ruhig vorbei!“

Kein nennenswerter Widerstand? Gesagt, getan. Da nutzt man die Gelegenheit für einen kurzen, spontanen Besuch in Schrollis Tischler-Werkstatt.

Phoenixfans.de: André, nachträglich noch einmal alles Gute zum Geburtstag. Du bist mittlerweile 39 Jahre alt. Die Meldung, dass Du noch eine weitere Saison bei der GEG dranhängst kam erst sehr spät. Hast Du während der Sommerpause auch darüber nachgedacht, die Schlittschuhe an den berühmten „Nagel“ zu hängen?

Schrolli: Nein, natürlich nicht. Auch wenn erst jetzt die Meldung kam. Ich bin ja gleichzeitig als sportlicher Leiter für die GEG unterwegs. Da war mit den Saisonvorbereitungen einfach viel zu viel zu tun. Mein Entschluss, dass ich auch auf dem Eis weitermache steht jedoch schon lange. Außerdem möchte ich, wenn es geht gerne nochmal gemeinsam mit meinem Sohn Bennet für den Phoenix auf dem Eis stehen. Er kommt erst nächste Saison ins Jugend-Team, kann also erst dann in die 1. Mannschaft hochspielen (augenzwinkernd).

„Möchte nochmal gemeinsam mit meinem Sohn auf´s Eis“ (André Schroll)

„Möchte nochmal gemeinsam mit meinem Sohn auf´s Eis“ (André Schroll)

Phoenixfans.de: Wie sehen Deine persönlichen Ziele für die bevorstehende Spielzeit aus?

Schrolli: Ich möchte mit der GEG einen Platz im Mittelfeld der Tabelle erreichen. Ein Play-Off-Platz wäre natürlich klasse. Genau so wichtig ist es mir natürlich fit und verletzungsfrei zu bleiben.

Phoenixfans.de: Welches Team ist denn Deiner Meinung nach Favorit auf den Regionalliga-Titel?

Schrolli: Ich sehe wie im Vorjahr Ratingen und Hamm ganz oben. Sie sind für mich die Top-Favoriten auf den Titel.

Phoenixfans.de: Und was ist für den Grefrath Phoenix als Aufsteiger drin?

Schrolli: (lachend) Wir sind der Geheimfavorit! Nein im Ernst: Ich glaube, dass uns einige unterschätzen werden und hoffe, dass wir dadurch den einen oder anderen ärgern können.

Phoenixfans.de: Wo siehst Du die GEG in 5 Jahren und was müsste sich Deiner Meinung nach innerhalb des Vereins noch verbessern?

Schrolli: Zukunftsprognosen finde ich ganz schwierig. Besonders beim Standort Grefrath. Vieles hängt von der Hallensituation und den damit verbundenen Rahmenbedingungen ab. Prinzipiell ist die Regionalliga schon einmal eine sportlich und wirtschaftlich vernünftige Spielklasse für einen kleinen Standort wie Grefrath. Selbst eine Oberliga mit seinen halb-professionellen Vereinen scheint mir wirtschaftlich nicht realisierbar. Aber wenn es uns gelingt, den Verein und das Umfeld im Bereich Nachwuchs und Sponsoring jede Saison ein wenig weiter zu entwickeln und es sportlich dadurch jede Spielzeit ein wenig weiter nach oben geht, können wir in Grefrath zufrieden sein.

Phoenixfans.de: Herzlichen Dank für das kleine Interview, André. Wir wünschen Dir eine erfolgreiche und vor allem verletzungsfreie Saison.

Schrolli: Dankeschön, gerne geschehen!

In unserem Forum darf diskutiert werden…

Dieser Beitrag wurde unter 1. Mannschaft, Fanprojekt, Interview, Spielerportrait veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.