Pokalrunde – Mit „Volldampf“ die Runde gewinnen

Foto: Dirk Krämer

Platz 5, 7 Siege bei 9 Niederlagen. Keine Frage, das war ganz sicher nicht das, was sich unsere Jungs für die Hauptrunde der Landesliga-Saison 2019/20 vorgestellt hatten und ganz sicher auch nicht das, was das Team zu leisten imstande ist. Die starken Leistungen und die Einstellung der Mannschaft in den letzten beiden Auswärtsspielen, ausgerechnet bei den Liga-Überfliegern aus Dortmund und Wiehl lassen daran keinen Zweifel. Der Phoenix kann auch gegen die Spitzenteams der Landesliga mithalten.

Doch zu oft hat das Team auch ein anderes Gesicht gezeigt. Das 3:9 zum Saisonauftakt in Solingen, das frustrierende 2:4 beim Aufsteiger aus Neuss, häufig zu viele kleine, vermeidbare Fehler, die in der Summe ganz sicher die zu Platz vier entscheidenden Punkte gekostet haben.

Sei es drum. Unterm Strich bedeutet das Verpassen der Aufstiegsrunde und der nun anstehende „Kampf um den Klassenerhalt“ auch die Chance für den Phoenix, in die Erfolgsspur zurück zu finden. Natürlich haben die Spiele gegen Bergisch Land und Moers, sowie gegen die 1b-Vertretungen aus Neuss und Essen nicht unbedingt den allergrößten sportlichen Reiz, aber gerade dies dürften viele Fans als einen „Knackpunkt“ der bisherigen durchwachsenen Spielzeit ausgemacht haben.

Besonders gegen die vermeintlich schwächeren Teams ließen die Blau-Gelben immer wieder mal das Extra-Prozent Konzentration und Entschlossenheit vermissen. Den Beweis, dass dies auch anders geht, kann die GEG nun in der ab Freitag beginnenden zweiten Saisonhälfte angetreten. Immerhin geht der Phoenix als Favorit auf den Pokalrundensieg ins Rennen und sollte diesen Anspruch sowohl beim Trainingseifer, als auch beim Kampf um die Punkte nachdrücklich vertreten. Das heißt nicht weniger als „Volldampf“ und die Grundhaltung, dass immer das nächste Spiel das wichtigste ist. Auch, wenn der Gegner Solingen, Moers, Essen 1b oder Neuss 1b heißt.

Holt euch den Klassenerhalt und holt euch den Pokalrunden-Sieg!

Euer Fanprojekt

 

Ein Blick auf die Landesliga-Tabelle der Pokalrunden-Teilnehmer macht es deutlich: Die GEG ist Favorit auf den Rundensieg. Doch Vorsicht; auch für die Konkurrenz beginnt die Runde bei Null. Nur mit „Volldampf“ wird der Phoenix am Ende ganz oben stehen können.

 

Dieser Beitrag wurde unter und sonst... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.