Zum Jahresende nach Troisdorf

Zum Spitzenspiel kommt es kurz vor dem Jahreswechsel in Troisdorf. Dann treffen die heimischen Dynamites auf die Grefrath Phoenix. Die Gäste werden das neue Jahr auf jeden Fall als Spitzenreiter beginnen, die Gastgeber hoffen auf den Platz direkt dahinter.

Dazu braucht es einen Sieg nach 60 Minuten um an den Wiehl Penguins vorbeizuziehen, die aktuell auf Rang 2 stehen. In den Drittelstatistiken findet man die Dynamites standesgemäß zweimal auf Platz 3, einmal reicht es für einen Rang höher. Auf heimischen Eis spielen sie eine durchwachsene Saison. Von 18 möglichen Punkten wurden nur 11 Punkte geholt. Im letzten Heimspiel gegen Wiehl setzte es zudem eine 1:8 Niederlage.

Auswärts musste Grefrath erst eine Niederlage (in Wiehl) hinnehmen. Das erste Spiel in Troisdorf gewann man mit 4:2, auf eigenem Eis schlug man die Dynamites mit 4:1. In allen Statistiken findet sich der Tabellenführer weit oben. Schaut man nur auf die durchschnittlich gewonnen Punkte, dann sind sie sogar zweimal Spitzenreiter, nur im zweiten Abschnitt muss man sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben.

Schiedsrichter der Partie sind Mark Merkel und Frederic van Himbeeck.

Dieser Beitrag wurde unter und sonst... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.