Einfach mal „Danke“ sagen

Wisst ihr noch? – Vor zwei Jahren sah es schlecht aus mit dem Grefrather Eishockey. Der damalige Vorstand wollte und konnte den Verein nicht weiterführen, ein Ende an diesem traditionsreichem Standort drohte. Doch dann fanden sich schließlich doch noch ein paar Eishockeyverrückte. Leute, denen es nicht ums Prestige ging, sondern denen ganz einfach der Grefrather Eishockeysport am Herzen lag.
Und damit ist jetzt nicht unbedingt die erste Mannschaft gemeint, sondern die, auf die es in einem kleinen Verein, wie der Grefrather EG auch ganz besonders ankommt: Die Kinder, die Nachwuchsmannschaften.

Einer von diesen im positiven Sinne „Verrückten“ war als 2. Vereinsvorsitzender Dirk Pfeiffer, welcher vorgestern von seinem Amt zurückgetreten ist. Er war einer von denen, die sich fast pausenlos für den Verein eingesetzt hatten, auch in Zeiten in denen es eher schwierig war. Ohne ihn und seine Mitstreiter wäre eine Spielzeit wie in der letzten Saison nicht möglich gewesen, wäre eine Saison in der Regionalliga, die ganz andere Herausforderungen als im letzten Jahr stellt, unmöglich. Und wir hätten sicher kein so packendes Eishocky-Wochenende wie das vergangene erlebt, wo das Fanherz noch einmal ein paar Takte schneller schlug.

Als Fanprojekt sind wir bei Dirk und beim gesamten Vereinsvorstand immer auf offene Ohren und ehrliches Gegeninteresse gestoßen, so dass manches, wenn auch kleinschrittig auf den Weg gebracht werden konnte.

Dafür möchten wir jetzt einfach mal DANKE sagen!

Dieser Beitrag wurde unter Fanprojekt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Einfach mal „Danke“ sagen

  1. Peter Brouwer sagt:

    Hallo Black Forest

    Kann das nur zustimmen. Ohne diese Leute hätten wir mit Sicherheit das ganze
    um 6 Jahre zurückgeschraubt.
    Auch von mir , DANKE DIRK.
    Hoffe das wir uns trotzdem in Grefrath sehen.

    Peter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.