Spitzenspiel gegen Dynamites

Freitagabend, 20:00 Uhr und wieder steht ein Spitzenspiel im Eissport&Eventpark Grefrath an. Diesmal sind es die Troisdorf Dynamites, die versuchen werden die Phoenixfestung zu stürmen. Doch der Phoenix hat diese Saison bewiesen, das eigene Eis gut verteidigen zu können.

 

Die Dynamites sind mit 2 Niederlagen in die Saison gestartet, danach lief es aber um einiges besser. In den letzten 5 Spielen musste man nur eine Niederlage nach Penaltyschiessen einstecken und schob sich bis auf Platz 2. Auch in den Drittelstatistiken liegen die Troisdorfer in allen Dritteln weit vorne. Im letzten Drittel sind sie sogar Spitzenreiter. Auswärts haben sie in drei Spielen 4 Punkte geholt, besser ist nur unser Phoenix.

Der ist in den Drittelstatistiken mit Ausnahme des letzten Drittels ganz vorne zu finden, und gerade im zweiten Drittel besonders stark. In eigener Halle ist der Phoenix im letzten Drittel sogar noch ohne Punktverlust, seit insgesamt 7 Dritteln wurde jedes Drittel zuhause gewonnen. Wenn es so weiter geht, ist der Phoenix wohl nicht zu stoppen.
Aber: Auf Statistiken sollte man sich nicht verlassen, entscheidend ist das, was auf dem Eis passiert.

Und das wird wohl wieder ein spannendes Aufeinandertreffen werden. Bereits im ersten Saisonspiel hätte Troisdorf auch gut und gerne als Sieger vom Eis gehen können, sie konnten das erste Drittel sogar für sich entscheiden. Wenn Grefrath aber wieder so konzentriert wie zuletzt auf das Eis geht, kann es mit den nächsten drei Punkten auf dem Konto klappen.

Schiedsrichter der Partie sind Nikolaus Neutzer und Sascha Seidel, beide mit ihrem ersten Einsatz in der Landesliga in dieser Saison.

Dieser Beitrag wurde unter und sonst... veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.